FREIE PLÄTZE: Vollzeitplatz ab 01.10. 2022 frei

Über mich

Das bin ich

Hallo, stellen Sie sich vor


Ich heiße, Olga Doberstein, oder wie die Kinder mich gern nennen: Olgi :-) 

Ich bin 36 Jahre alt und wohne seit kurzem in der schönen Stadt Worms. 

Ich habe Studienabschluss “Deutsch und Englisch als Fremdsprache”, Ausbildung zur Erzieherin und Tagesmutterqualifikation.


Was sind Ihre Hobbys? 


Ich spiele leidenschaftlich Basketball und habe 7 Jahre ehrenamtlich als Basketballtrainerin sowohl in Spanien als auch in Deutschland gearbeitet. In meinen Gruppen waren die Kinder im unterschiedlichen Alter. Dabei lernte ich mit Konflikten und vor allem mit der Frustration der Kinder umzugehen.

Außerdem spiele ich Akkordeon und habe hierfür eine sechsjährige musikschulische Ausbildung durchlaufen.

Darüber hinaus koche ich gerne und versuche ständig neue Gerichte auszuprobieren.

 

Wie lange arbeiten Sie bereits als Erzieherin?


Meine Tagesmutterqualifikation habe ich bereits im Jahr 2017 bekommen. Jedoch wollte ich diesen Weg professionell weitergehen, deswegen habe ich eine Ausbildung zur Erzieherin erfolgreich mit der Lob Auszeichnung im Jahr 2019 absolviert. Gleich danach habe ich angefangen als Tagesmutter in Heidelberg zu arbeiten.  


Was hat Sie zu dazu bewogen, eine Ausbildung zur Erzieherin zu absolvieren?


Wenn man mit den Kindern arbeitet, stellt sich oft viele Fragen: wie kann ich individuell arbeiten und jedoch eine Gruppe leiten? Wie erreiche ich am besten die Kinder und welcher ist der beste Weg den Kindern die wichtigsten Dinge beizubringen und dabei viel Spaß zu haben?

Nun neben dem praktischen Bereich der Ausbildung bekam ich auch im theoretischen Bereich die Antworten auf alle meine Fragen und glauben Sie mir es waren unendlich viele. 


Was sind die Höhepunkte in Ihrem beruflichen Alltag?


Haben Sie schon die Welt mit den Augen der Kinder gesehen? Die Bewunderung, die Faszination, die Neugier und die Begeisterung! Es sind unbeschreibliche Momente, an denen ich dabei sein darf. Ich liebe es, mit den Kindern die Welt zu entdecken und es spielerisch mit Ihnen zu erforschen. 


Den ganzen Tag spielen, basteln und Lieder singen – so stellen sich manche den Beruf des Erziehers vor. Welche Aspekte gehören denn noch zu Ihren Aufgaben, die man auf den ersten Blick nicht sieht?


An erster Stelle ist die Organisation. Eine Routine ist sehr wichtig für die Kinder, die vor allem Sicherheit brauchen, um sich wohl zu füllen. Jedoch muss man immer spontan sein, da jeder Tag sehr unterschiedlich ist. Außerdem muss man ständig seine Rolle wechseln: 

Malerin; Gärtnerin; Bürokauffrau;

Köchin; Musikerin; Krankenschwester;

Forscherin; Seelsorgerin; Vorleserin, 

Philosophin und vieles mehr....


Also ist Flexibilität wichtig in Ihrem Alltag?


So ist es. Flexibilität ist A und O in dem Beruf. Wie wir alle haben die Kinder gute und schlechte Tage. Man weiß nie, was der Tag mit sich bringt. Manchmal möchten die Kinder etwas Ruhiges machen, wie Bilderbuchbetrachtung oder in Ruhe etwas malen. Manchmal sind sie sehr aktiv und möchten sich austoben. Deswegen muss ein Bewegungsangebot immer parat sein. 


Was ist Ihrer Meinung nach die wichtigste Eigenschaft oder Fähigkeit, die ein Erzieher mitbringen muss?


Nach meiner Meinung ist die Offenheit und das Verständnis, sowohl gegenüber den Kindern, als auch gegenüber den Eltern. Ständiger Austausch und Kommunikation spielt dabei große Rolle. 


Welche Kinder in welchem Alter nehmt ihr auf?


Die Kinder im Jahr von 1 bis 4 Jahren. 


Wie sieht das Betreuungsangebot aus, wie die Betreuungszeiten? 


Die Betreuungszeiten sind von 7:00 - 15:30 Uhr. 



Betreungsstunden: ich biete nur die Vollzeitplätze an.


Wie groß sind die Gruppen?


Ich betreue 5 Kinder gleichzeitig. 



immer auf dem aktuellen Stand